Corporate Social Responsibility

Die Trans Global Group hat ein CSR-Programm eingeführt, das in den Bereichen der unternehmerischen Sozialverantwortung die höchsten Standards gewährleistet, insbesondere hinsichtlich Qualität, Mitarbeiterschulung, Korruptionsprävention, Wettbewerbsgleichheit, Arbeitsschutz und Arbeitsgesundheit, Sicherheit und Transparenz, Menschenrechten sowie Umwelt.

Mit unserer Richtlinie der nachhaltigen Unternehmensführung haben wir als Gruppe Grundwerte unternehmerischer Sozialverantwortung formuliert und richten unser gesamtes Managementsystem konsequent danach aus. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Qualität und Mitarbeiterschulung

Um sicherzustellen, dass wir Dienstleistungen auf höchstem Niveau liefern, haben wir auf allen Managementebenen für alle Aktivitäten strenge Kontrollmaßnahmen eingebunden. Ein System der fortwährenden Beurteilung, Weiterbildung und Motivation befähigt die Mitarbeiter, die Arbeitsstandards in Eigenverantwortung zu verbessern. Dadurch stellen wir sicher, dass sich unsere Kunden zu jeder Zeit auf das von unserer Gruppe gewohnte hohe Serviceniveau verlassen können.

Die Gruppe wird seit vielen Jahren kontinuierlich nach der ISO-Norm 9001 zertifiziert und wendet inzwischen erfolgreich den Standard ISO 9001-2015 an. Darüber hinaus haben wir ein Managementsystem eingeführt, das unsere operativen Prozesse, die Arbeitsweise der Kunden und das System für Arbeitsgesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz (HSSE) eng miteinander vernetzt. So stellen wir sicher, dass unsere Geschäftsprozesse immer den höchsten Qualitätsstandards entsprechen.

Wir sind stolz auf unser integratives Managementsystem, bei dem Qualität an erster Stelle steht. Um einen Eindruck unserer Arbeitsweise zu vermitteln, stellen bei Interesse gerne beispielhaft Auszüge aus diesem Managementsystem zur Verfügung.

Compliance und Verhaltenskodex

Wir achten sehr darauf, durch wirkungsvolle, standardisierte Programme mit globaler Reichweite sicherzustellen, dass alle Gesetze eingehalten werden.

Unser Verhaltenskodex basiert auf einer Ethikrichtlinie für unser unternehmerisches Handeln im Hinblick auf fairen Wettbewerb, Vertraulichkeit, finanzielle Redlichkeit und die Einhaltung internationaler Sanktionen. Für jeden Mitarbeitenden und Lieferanten gilt eine strenge Anti- Korruptionsrichtlinie, und zu deren Implementierung setzen wir entsprechende Programme ein. Korruption hat keine Chance – in keinem unserer Projekte.

Um zu unterstreichen, wie wichtig dieser Grundsatz für uns ist, haben wir die TRACE-Zertifizierung abgeschlossen. TRACE ist eine führende Organisation für Anti-Korruptionsstandards und wendet umfassende Verfahren zur Einhaltung der Sorgfaltspflicht an.

Unsere TRACE-ID stellen wir Kunden auf Anfrage zur Verfügung, damit sie unseren Due-Diligence-Bericht überprüfen können.

Die Gruppe handhabt grenzüberschreitende Fracht unter strikter Einhaltung von nationalen und internationalen Zollbestimmungen. Wir sind Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (Authorised Economic Operator, AEO) in Großbritannien und der Schweiz.

HSSE – Arbeitsgesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz

Geschützte und gesunde Arbeitskräfte entscheiden über den Erfolg von Projekten, die sich über Kontinente hinweg erstrecken. Deshalb sind Arbeitsschutz, Arbeitsgesundheit, Sicherheit und Umweltschutz (HSSE) integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie der Trans Global Projects Group.

Unsere Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, einen sicheren und gesundheitsfreundlichen Arbeitsplatz bereitzustellen. Mitarbeitende, Kunden, Lieferanten und Gemeinden sollen gleichermaßen vor Gefahren geschützt werden, die sich aus unseren weltweiten Operationen ergeben können. Die HSSE-Systeme wurden im Einklang mit den Zertifizierungen OHSAS 18001:2007 und ISO 14001:2015 entwickelt.

Wir sind stolz auf unser integriertes Managementsystem mit HSSE als zentralem Bestandteil. Um einen Eindruck von unserer Herangehensweise zu vermitteln, stellen wir bei Interesse gern beispielhaft Auszüge aus dem System zur Verfügung.

Menschenrechte

Unsere Gruppe verpflichtet sich, alle Mitarbeitenden fair und gleichberechtigt zu behandeln. Wir halten alle Arbeitsgesetze der jeweiligen Länder, in denen wir tätig sind, ein.

Mitarbeitende und Bewerber werden nach ihrem Verhalten und ihrer fachlichen Qualifikation beurteilt. Keine Rolle spielen hingegen Ethnie, Geschlecht, Religion, sexuelle Orientierung, Behinderung, Alter, Familienstand oder politische Einstellung sowie andere unter gesetzlichem Schutz stehende Eigenschaften.

Unter keinen Umständen duldet unsere Gruppe Diskriminierung. Dies schließt sexuelle, körperliche oder verbale Belästigung und jegliches abwertendes Verhalten gegenüber Einzelpersonen oder einer Gruppe ein. Wir dulden keine Gewalt oder Androhung von Gewalt.

Faire Arbeitsbedingungen

Die Trans Global Projects Group legt größten Wert auf eine verantwortungsbewusste und rechtschaffene Unternehmensführung. Wir setzen uns für gute und faire Arbeitsbedingungen in unseren eigenen Niederlassungen und in der Lieferkette ein.

Die Gruppe nimmt Abstand von Tätigkeiten, die zu einem Risiko zu erzwungener oder unfreiwilliger Arbeit, Menschenhandel oder anderen Aktivitäten, die als moderne Sklaverei oder Kinderarbeit definiert werden könnten, führen können. TGP stuft das Risiko, Menschen zu beschäftigen, die unter moderner Sklaverei oder Kinderarbeit arbeiten, als äußerst gering ein. Wir haben uns verpflichtet, diese Missstände komplett aus der Industrie zu verbannen.

Als Teil einer Initiative, Risiken zu identifizieren und zu verringern, bewertet TGP regelmäßig seine Lieferanten. Für potenzielle neue Lieferanten verwendet die Gruppe ein strenges Auswahlgenehmigungssystem, mit dem sich Fähigkeiten und Nachhaltigkeit bewerten lassen.

Umweltschutz

Die Gruppe tritt bei allen Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung ein, um nachfolgende Generationen zu schützen.

Zum Beispiel bietet unser Tochterunternehmen Natco AG klimaneutrale Logistik an. Dazu gehören Klimaschutz inklusive CO2-Bilanzierung, -Reduktion und -Ausgleich. Um Kunden eine einfache und unkomplizierte Umsetzung zu garantieren, hat Natco zusammen mit der Schweizer Beratungsfirma ClimatePartner ein transparentes und fundiertes Konzept entwickelt.

Mit Natco können Sie Ihre CO2-Emissionen ganz einfach ausgleichen:

  • Natco führt Ihren Transport wie gewohnt durch.
  • Berechnung der Gesamtemissionen für die jeweilige Lieferung.
  • Die Emissionen werden durch Kompensationsprojekte ausgeglichen.
  • Ein Gütesiegel dient als Nachweis für den Klimaausgleich. 

Sie profitieren auf verschiedene Weise vom CO2-Ausgleich:

  • Engagement für Klimaschutz: Mit klimaneutralem Transport tragen Sie dazu bei, Ihre eigenen Klimaschutzziele zu erreichen.
  • Vorteile eines umfassenden Serviceangebots: Natco bietet Ihnen eine transparente und nachweislich wirkungsvolle Methode zum Ausgleich von CO2-Emissionen, die durch Transport verursacht werden.
  • Bessere Unterscheidung vom Wettbewerb: Sie steigern Ihre Bekanntheit als klimabewusstes Unternehmen und erhöhen dadurch den Umsatz.

Alle Identifikationsnummern sind nachverfolgbar und ermöglichen eine lückenlose Kommunikation.